Coaching Training

In vielen Lebenssituationen gibt es große Herausforderungen für die eigene Persönlichkeitsentwicklung oder die Entwicklung von sozialen Gruppen und Teams. Ich begleite Sie bei diese Aufgaben prozessfokussiert und zielorientiert.

Ziele in Coaching und Training

  • Vermittlung von mehr Verständnis für die Vorgänge im menschlichen Gehirn, der Steuerzentrale all unserer Einstellungen, Meinungen, Handlungen und Emotionen (=Psychoedukation). Vergrößerung der Kompetenzen im Umgang mit sich selbst und anderen Menschen.
  • Steigerung der allgemeinen Problemlösungskompetenzen
  • Steigerung der persönlichen Konzentrations- und Leistungsfähigkeit
  • Steigerung der individuellen Lernfreude, Lernbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Steigerung von Zufriedenheit und Wohlbefinden

Coaching und Burnout-Prophylaxe

  • Mein Coaching orientiert sich prinzipiell an meinem Verständnis von „Lernen“. Ich bediene mich auch der systemischen und psychodynamischen Grundsätzen, die ich in meiner psychologischen Ausbildung kennengelernt habe. Dabei lasse ich meine Erfahrung in der Arbeit mit Familiensystemen, mit Bildungsinstitutionen aber auch aus meiner Tätigkeit in der freien Marktwirtschaft mit einfließen.
  • In der Familie, in Bildungseinrichtungen aber auch am Arbeitsplatz finden meist unbemerkt tägliche Lernprozesse (Veränderungen in neuronalen Verschaltungsmustern) statt. Verschiedenste Entwicklungen, die die eigene Befindlichkeit stören können neurobiologisch als Folge solcher „Lernprozesse“ gesehen werden.
  • Die tägliche Verrichtung unserer Aufgaben fixiert oder verändert neuronale Strukturen, die sich nicht nur in unseren prinzipiellen Einstellungen und Meinungen wiederspiegeln. Letztendlich beeinflussen diese Prozesse auch das endokrine System (Hormonsystem) und damit die immunologische Situation. Diese Vorgänge entscheiden nicht nur über unser allgemeines Wohlbefinden sondern auch über Gesundheit oder Krankheit.

Bildungscoaching

  • Erkennt man, dass die persönlichen Lernprozesse oder die Lernprozesse beim eigenen Kind ihr Ziel verfehlen, so kann es hilfreich sein die Interaktionsdynamik zwischen Lehrenden und Lernenden oder die allgemeine Lernatmosphäre in der eigenen Familie, am Bildungsort oder auch am Arbeitsplatz zu hinterfragen.

Mein Angebot